Am Dienstag den 06. August 2013 wurde die FF Proleb um 14.05 Uhr zu einem Waldbrand im Kotzgraben alarmiert.

Die Zufahrt erfolgte laut Einsatzleitung Picheldorf über den Kletschachgraben. Auf Grund der exponierten Brandlage und der vorherrschenden Trockenheit waren insgesamt 10 Feuerwehren der Bereiche Leoben und Bruck im Einsatz. Die Löschwasserversorgung erfolgte über eine schmale Straße mittels Pendelverkehr von der 6 km entfernten Wasserbezugsstelle in Picheldorf. Insgesamt waren 17 Feuerwehrfahrzeuge mit 80 Männern und Frauen eingesetzt. Bei Temperaturen von über 30 Grad Sommerhitze und unwegsamen Gelände war es für viele eine echte körperliche Herausforderung.

Um 17 Uhr konnte „Brand aus“ gegeben werden. Zur Sicherheit blieb das TLF-A 2000 Picheldorf bis 21:00 Uhr als Brandwache vor Ort.

Seitens der FF Proleb waren der TLF-A 2000, der LFB-A und der MTF-A mit insgesamt 13 Mann im Einsatz.

…auf der Suche nach Glutnestern…